Solartasche Test – Die beste Solar Falttaschen für Wohnmobil und Camping

Mittlerweile stehen uns eine Menge Möglichkeiten offen, wenn es um das Thema Energie für unterwegs geht. Im Mittelpunkt steht dabei stets die Sonne. Powerbanks beispielsweise eignen sich prima, um sein Handy auch unterwegs mit neuem Strom versorgen zu können. Weiterhin gibt es direkte Aufladungsmöglichkeiten. Ein gutes Beispiel dafür wäre die sogenannte Solartasche.

Diese lässt sich in der Regel falten und kann bequem von A nach B transportiert werden. Doch wo genau liegen die Besonderheiten? Worauf müssen Betroffene spätestens beim Kauf achten? Und wie genau funktioniert die Tasche? Mit all diesen Fragen und vielem mehr hat sich der folgende Ratgeber beschäftigt. Weiterlesen lohnt sich also.

Solartasche

Wissenswertes zum Thema Solar Falttasche

Was sind Solartaschen?

Themen wie Solar werden in der heutigen Zeit immer wichtiger. Doch nicht nur für das eigene Haus macht eine Anschaffung Sinn, selbst für unterwegs kann eine Tasche mit Solar ausgestattet einiges anstellen. Kurz und knapp zusammengefasst verstecken sich dahinter Solarmodule, dessen Größe sowie Gewicht auf ein Minimum reduziert wurde. Enthalten sind unter anderem Photovoltaikzellen, welche Sonnenlicht sammeln und dieses anschließend in Energie umwandeln. So wird daraus ein portables Gerät mit ständiger Energieversorgung. Sie lohnen sich insbesondere für:

  • Wohnmobile
  • Autos
  • Camping

Wer stellt Solartaschen her?

Auf der Suche nach einer geeignete Solartasche für unterwegs muss zunächst einmal das Angebot geprüft werden. Insbesondere im Internet ist die Auswahl groß. Doch welche Hersteller kommen für dieses spezielle Produkt infrage? Folgende Auflistung soll es zeigen:

  • SARONIC
  • DOKIO
  • Goalzero
  • Wattstunde
  • enjoysolar

Welche Arten von Solartaschen gibt es?

Was viele in diesem Zusammenhang vergessen, sind die verschiedenen Typen von Solartaschen, welche bei Herstellern gekauft werden können. Ähnlich wie es bei klassischen Solarmodulen der Fall ist. Meistens werden dabei zwischen den folgenden Arten unterschieden:

  1. Solartasche flexibel
  2. Solartasche faltbar
  3. Solartasche fest

Flexible und faltbare Modelle sind deswegen so beliebt, da sie mit an mehreren Orten genommen werden können. Beispielsweise plant man einen Urlaub mit einem Wohnmobil und kann so selbst an unpassenden Orten stetig an neue Energie kommen. Feste Modelle hingegen eignen sich nur für Situationen, in denen man für längere Zeit bleibt. Der Unterschied zu einem normalen Solarpanel auf dem Dach ist eher gering.

Wo kann man Solartasche kaufen?

Viele Produkte können im Supermarkt um die Ecke gekauft werden. Ganz so einfach wird es aber bei den Solartaschen nicht. Hin und wieder bieten Discounter spezielle Angebote an, dennoch lohnt sich schon eher der Blick ins Sortiment der Hersteller. Sie können also sowohl online als auf offline gekauft werden. Führende Namen sollten dabei im Vordergrund steht. Außerdem lohnt es sich immer die verschiedenen Angebote miteinander zu vergleichen.

Wofür werden Solartaschen verwendet?

Der Sinn & Zweck hinter einer Tasche mit Solar ist immer der gleiche – sie soll stationär oder unterwegs Energie zur Verfügung stellen. Für welche diese am Ende genutzt wird, bleibt jedem selbst überlassen. Möglich sind zum Beispiel das Betreiben eines Kochherds, Beleuchtung im Wohnmobil sowie der Anschluss eines TVs. Selbst Smartphones können von der zusätzlichen Energie profitieren.

Was ist bei dem Kauf von einer Solartasche zu beachten?

Die Kosten von einer Solartasche können recht hoch ausfallen. Entsprechend wird es umso wichtiger beim Kauf auf bestimmte Aspekte zu achten. Welche davon wichtig sind und worauf es ankommt, zeigen die folgenden Punkte:

  • Leistung
  • Mobilität
  • Material
  • Verbindungen
  • Größe
  • Gewicht
  • Verarbeitung
  • Kosten

Die Leistung wird in diesem Fall in Watt angegeben. Je höher die Leistung, umso schneller können Geräte und co. auch aufgeladen werden. Die Tasche muss vor allem eines sein – mobil. USB-Anschlüsse und Module zum Aufladen für Laptops gehören dazu. Am Schluss sollte noch auf die Wetterfestigkeit geachtet werden. Da man viel damit im Freien unterwegs ist, braucht es einen entsprechenden Schutz, der aber nicht immer im Lieferumfang enthalten ist.

Vor- und Nachteile einer Solartasche

Solartaschen sind einzigartig. Doch nur die wenigsten wissen genau über dessen Vorteile sowie Nachteile Bescheid. Wer zu diesen Personen gehört, sollte sich unbedingt einmal die folgende Gegenüberstellung ansehen. Sie soll vor allem die Kaufentscheidung erleichtern und eine bessere Übersicht über das Thema geben.

Vorteile

  • lässt sich tragen / flexibel
  • bequeme & konsistente Energiequelle
  • Umweltfreundlichkeit
  • einfach zu installieren
  • leise Betriebsgeräusche

Nachteile

  • Anschaffungskosten sind hoch
  • Gefahr auf Diebstahl

Auch interessant:

Fazit

Wer auf der Suche nach einer mobilen Möglichkeit zur Gewinnung von Energie ist, sollte sich unbedingt die Solartaschen näher ansehen. Ihr Prinzip ist das gleiche wie bei Solarplatten auf dem Dach. Nur mit dem Unterschied, dass Betroffene die Tasche auch unterwegs für ihre eigenen Zwecke mitnehmen können. Wichtig dabei ist vor allem die Leistung.